Wäschetrockner Bestenliste 2014

Unsere Redaktion nimmt für Euch die aktuellen Wäschetrockner auf dem deutschen Markt genauer unter die Lupe. Im Rahmen eines großen Wäschetrockner Tests werden die Vor-und Nachteile der heutigen Trockner für Euch aufbereitet. Regelmäßig werden hier detaillierte Beiträge über Wäschetrockner und deren Technik veröffentlicht und die Bestenliste aktualisiert. Zudem wollen wir Euch in unserem Ratgeber Tipps an die Hand geben, welcher Trockner am besten zu Euch passt. Die Bestenliste mit den 3 Trocknertypen soll Euch einen ersten schnellen Überblick über die Modelle geben. Beginnen wollen wir natürlich mit dem jeweiligen Testsieger.

Kondenstrockner

1. Platz

Der Beko DCU 7330 bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Er kann mit einer leichten Bedienung und einer großen Programmauswahl durchaus überzeugen. Der Kondenstrockner mit Energieeffizienzklasse B sollte daher für jeden kleineren Haushalt eine echte Alternative sein. Bis auf kleinere Ausnahmen kann der Trockner natürlich auch mit einer guten Trockenleistung aufwarten. So ist es auch möglich dank einer 3-stufigen Feineinstellung den genauen Trocknungsgrad zu regulieren.
► Zum Beko DCU 7330 Test

Beko DCU 7330 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Weiß

Beko DCU 7330 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Weiß

4.5 von 5 Sternen bei 142 Kundenbewertungen
4.5 von 5 Sternen

2. Platz

Auch der AEG Electrolux Lavatherm 55840 kann überzeugen. Hier handelt es sich um einen Kondenstrockner ohne Wärmepumpentechnik, der besonders durch seinen günstigen Preis überzeugen kann. Man bekommt einen soliden Trockner mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Das entstehende Kondenswasser wird in einem 4 l Kondenswasserbehälter gesammelt oder kann direkt über einen Ablaufschlauch abgeleitet werden. Empfohlen wird das Gerät besonders kleineren Haushalten.
► Zum AEG Electrolux Lavatherm 55840 Test

AEG  Lavatherm 55840  Kondenstrockner / B / 7 kg / Startzeitvorwahl / 30-Minutenprogramm

AEG Lavatherm 55840 Kondenstrockner / B / 7 kg / Startzeitvorwahl / 30-Minutenprogramm

4.4 von 5 Sternen bei 211 Kundenbewertungen
4.4 von 5 Sternen

3. Platz

Der AEG Lavatherm 65270 schneidet im Großen und Ganzen erfreulich gut ab. Besonders hervorzuheben ist das leise Arbeiten des Gerätes. Wird der Lavatherm nicht vollständig beladen, so steht einer guten Trocknungsleistung nichts im Wege. Auch bilden sich während des Trocknungsvorganges keine lästigen Gerüche. Dennoch muss dem positiven Gesamteindruck an einigen Stellen der Lack abgenommen werden. Die Energieeffizienz des Gerätes ist ein klarer Minuspunkt.
► Zum AEG Lavatherm 65270 Test

AEG LAVATHERM 65270 AC Kondenstrockner / A / 7 kg / 3.92 kWh / 64 dB / Elektronisch gesteuerte Programme / Reversierautomatik / weiß

AEG LAVATHERM 65270 AC Kondenstrockner / A / 7 kg / 3.92 kWh / 64 dB / Elektronisch gesteuerte Programme / Reversierautomatik / weiß

4.0 von 5 Sternen bei 36 Kundenbewertungen
4.0 von 5 Sternen

4. Platz

Mit dem Beko DC 7130 wird die Wäsche gut getrocknet und kommt oftmals sogar komplett knitterfrei aus der Maschine. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Programmen, so dass für jede Wäsche das passende gefunden werden kann. Die Nachteile liegen im Energieverbrauch, der fehlenden komfortablen Einstellungen, einem leichten Anfangsgeruch und in einer etwas ungünstig angebrachten Klappe zur Reinigung. Alles in allem macht man bei dem Wäschetrockner jedoch ein guten Griff, wenn der Preis das Hauptkriterium für den Kauf bildet.
► Zum Beko DC 7130 Test

Beko DC 7130 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Elektronische Feuchtemessung / unterbaufähig / weiß

Beko DC 7130 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Elektronische Feuchtemessung / unterbaufähig / weiß

4.3 von 5 Sternen bei 83 Kundenbewertungen
4.3 von 5 Sternen

5. Platz

Beim Samsung SDC35702 handelt es sich um einen grundsoliden Trockner, der mit einem ordentlichen Preis-Leistungsverhältnis aufwartet. Darüber hinaus präsentiert das Gerät diverse Trockenprogramme und mit dem Diamond Drum eine Besonderheit. Knitterfreie, kuschelige und vor allem unbeschädigte Klamotten sind bei einem guten Trockenergebnis garantiert. Dabei gibt es nur wenige Kritikpunkte.
► Zum Samsung SDC35702 Test

Samsung SDC35702 Kondenstrockner / B / 7 kg / Kondenswasser-Anzeige / Türanschlag wechselbar

Samsung SDC35702 Kondenstrockner / B / 7 kg / Kondenswasser-Anzeige / Türanschlag wechselbar

4.5 von 5 Sternen bei 15 Kundenbewertungen
4.5 von 5 Sternen

6. Platz

Siemens, als einer der führenden Hersteller im Bereich der Haushaltselektronik, hat mit dem Siemens WT46E305 einen Wäschetrockner auf den Markt gebracht, der mit seinem softDry-Trommelsystem für permanenten Luftstrom und eine konstante Temperatur sorgt. Die Wäsche wird so sanfter und effizienter verteilt. Zudem fällt die leise und zuverlässige Arbeitsweise positiv auf. Das Bullauge mit Glastür wirkt genauso elegant wie der Rest des Trockners.
► Zum Siemens WT46E305 Test

Siemens  iQ500 WT46E305 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.9 kWh / Weiß / softDry-Trommelsystem / duoTronic

Siemens iQ500 WT46E305 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.9 kWh / Weiß / softDry-Trommelsystem / duoTronic

4.5 von 5 Sternen bei 187 Kundenbewertungen
4.5 von 5 Sternen

7. Platz

Der geringe Preis von ca. 320 € ist ein absolutes Kaufargument und daher verzeiht man auch den etwas lauteren Betrieb und die längere Trockenzeit. Der Hoover VHC 760 BT mit der Energieeffizienzklasse B bietet alles, was man für den kleinen Haushalt benötigt und leistet viel in Sachen trockene Wäsche. Er ist deshalb empfehlenswert für die, die einen kostengünstigen, soliden Wäschetrockner ohne viel Schnickschnack suchen und dabei kein Markengerät benötigen.
► Zum Hoover VHC 760 BT Test

Hoover VHC 760 BT Kondenstrockner / B / 3.36 kWh / 6 kg / weiß

Hoover VHC 760 BT Kondenstrockner / B / 3.36 kWh / 6 kg / weiß

3.7 von 5 Sternen bei 32 Kundenbewertungen
3.7 von 5 Sternen

8. Platz

Der Whirlpool AZB 6070 gehört zu den preisgünstigsten Kondenstrockner Modellen. Schon für unter 300€ ist dieser Trockner im Handel erhältlich und somit für jedermann erschwinglich. Mit seiner Energieeffizienzklasse B und einem Fassungsvermögen von 6 kg ist er allerdings nicht unbedingt für Großfamilien geeignet. Die reversierende Trommel verhindert ein Verknoten und Knittern der Wäsche.
► Zum Whirlpool AZB 6070 Test

Whirlpool AZB 6070 Kondenstrockner / B / 6 kg / 3.36 kWh / Weiß / Mengenautomatik / Reversierende Trommel

Whirlpool AZB 6070 Kondenstrockner / B / 6 kg / 3.36 kWh / Weiß / Mengenautomatik / Reversierende Trommel

4.0 von 5 Sternen bei 190 Kundenbewertungen
4.0 von 5 Sternen

9. Platz

Die Trocknerleistung des Bosch WTE 86305 ist zufriedenstellend und das Gerät arbeitet zuverlässig. Dennoch muss man für dieses Markengerät mehr ausgeben als für vergleichbare Kondenstrockner. Auch die 5 Spezial-Trockenprogramme konnten das ansonsten fehlende Feintuning nicht ausgleichen. Im Ergebnis handelt es sich bei diesem Modell um einen qualitativ hochwertigen Wäschetrockner mit einigen Schwächen in den Details. Tipp: Lieber nach oben schauen.
► Zum LG RC7020A1 Test

Bosch WTE86305 Kondenstrockner Avantixx 7 / B / 7 kg  / 3.9 kWh / weiß / SensitiveDrying / DUO-Tronic

Bosch WTE86305 Kondenstrockner Avantixx 7 / B / 7 kg / 3.9 kWh / weiß / SensitiveDrying / DUO-Tronic

4.2 von 5 Sternen bei 41 Kundenbewertungen
4.2 von 5 Sternen

10. Platz

Der LG RC7020A1 kann durchaus mit seiner sehr guten Trockenleistung punkten. Anders als bei einem ETM Testmagazin schafft es dieses Modell hier jeodch bei weitem nicht zum Testsieger. Der Grund dafür liegt unter anderem im verhältnismäßig hohen Stromverbrauch von 3,92 kWh. Die 9 vorprogrammierten Trockenprogramme und das zuverlässige Entfernen von Flusen und Haaren sind aber in jedem Fall Argumente für Singlehaushalte.
► Zum Bosch WTE 86305 Test

LG RC7020A1 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Weiß / Digitaldisplay / Drehrichtungswechsel

LG RC7020A1 Kondenstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Weiß / Digitaldisplay / Drehrichtungswechsel

4.8 von 5 Sternen bei 64 Kundenbewertungen
4.8 von 5 Sternen

11. Platz

Die Marke Bauknecht gilt in Deutschland als sehr zuverlässig. Leider kann der Bauknecht TK Plus 71B Di nicht immer überzeugen. Die Trockenleistung ist nicht immer gleich gut und auch die Lautstärke wurde schon von einigen Kunden bemängelt. Positiv fällt dagegen die einfache Bedienung und die einzelnen Trockenprogramme auf. Das Programm “Green Intelligence” sorgt zudem für eine besonders schonende und umweltfreundliche Trocknung der Wäsche.
► Zum Bauknecht TK Plus 71B Di Test

Bauknecht TK Plus 71B Di Kondensationstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Weiß / Supersanft-Programm / Reversierende Trommel

Bauknecht TK Plus 71B Di Kondensationstrockner / B / 7 kg / 3.92 kWh / Weiß / Supersanft-Programm / Reversierende Trommel

3.7 von 5 Sternen bei 44 Kundenbewertungen
3.7 von 5 Sternen

12. Platz

Der Bauknecht TK Care 61B Di ist ein recht preiswerter Wäschetrockner, der alle notwendigen Funktionen besitzt. Allerdings fallen insbesondere die Betriebsgeräusche negativ ins Gewicht. Wem es aber nur auf einen preisgünstigen und zudem einfach zu bedienenden Trockner ankommt, der kann mit dem Gerät von Bauknecht wenig falsch machen.
► Zum Bauknecht TK Care 61B Di Test

Bauknecht TK Care 61B Di Kondensationstrockner / B / 6 kg / 3.36 kWh / weiß

Bauknecht TK Care 61B Di Kondensationstrockner / B / 6 kg / 3.36 kWh / weiß

3.5 von 5 Sternen bei 46 Kundenbewertungen
3.5 von 5 Sternen

Wärmepumpentrockner

1. Platz

Die zahlreichen Vorteile des Bosch WTY87701, von denen die enorme Vielseitigkeit gepaart mit einer durch und durch überzeugenden Funktionalität sowie die einfache Bedienung besonders herausstechen, überwiegen bei Weitem. Das überzeugte auch Stiftung Warentest im Test 08/2013 und machte das Modell mit der Note Gut (1,9) zum Testsieger. Das alles hat natürlich auch seinen Preis: Mit rund 800 € gehört der energieeffiziente Trockner nicht zu den günstigen Modellen.
► Zum Bosch WTY87701 Test

Bosch WTY87701 Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / Weiß / Selbstreinigender Kondensator / Anti Vibration

Bosch WTY87701 Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / Weiß / Selbstreinigender Kondensator / Anti Vibration

4.8 von 5 Sternen bei 51 Kundenbewertungen
4.8 von 5 Sternen

2. Platz

Der Siemens iQ800 WT47Y701 gehört definitiv zu den besten Geräten auf dem Markt und ist seinen vergleichsweise hohen Anschaffungspreis wert. Das sah auch Stiftung Warentest so und machte das Modell zu einem der Testsieger im Test 08/2013. Mit vielen innovativen Features – wie dem selbstreinigenden Kondensator, einer guten Energieeffizienz und einem sehr guten Trocknungsergebnis überzeugt die Maschine.
► Zum Siemens iQ800 WT47Y701

Siemens iQ800 WT47Y701 Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / weiß / selbstreinigender Kondensator / softDry Trommelsystem / EcoPlus

Siemens iQ800 WT47Y701 Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / weiß / selbstreinigender Kondensator / softDry Trommelsystem / EcoPlus

4.6 von 5 Sternen bei 39 Kundenbewertungen
4.6 von 5 Sternen

3. Platz

Dieser Trockner ist ein richtiger Alleskönner. Natürlich hat das seinen Preis. Der Siemens iQ700 WT46W562 nicht unbedingt zu den günstigsten Modellen auf unserer Bestenliste. Beachtet man jedoch die Energieersparnis, die einfache Bedienbarkeit und die sehr gute Trockenleistung, ist der Trockner sein Geld absolut wert. So sah das auch Stiftung Warentest im Test 01/2012 und machte den Wäschetrockner mit der Note gut (1,8) zu einem der 3 Testsieger.
► Zum Siemens WT46W562 Test

Siemens iQ700 WT46W562 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / 1.6 kWh / Weiß / Knitterschutz / DUO-Tronic

Siemens iQ700 WT46W562 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / 1.6 kWh / Weiß / Knitterschutz / DUO-Tronic

4.5 von 5 Sternen bei 112 Kundenbewertungen
4.5 von 5 Sternen

4. Platz

Der Blomberg TKF 7451 W50 ist ein qualitativ hochwertiges Gerät, das kaum Wünsche offen lässt. Unser Wäschetrockner Testsieger kann mit 16 Trockenprogrammen, Kinderschutz und diversen Extras aufwarten. Insbesondere in Sachen Stromverbrauch konnte der Blomberg Wärmepumpentrockner überzeugen. Er ist mit der Energieeffizienzklasse A+ ausgezeichnet. Trockner-Leistung und Ausstattung überzeugen durch Qualität. So sah es auch die Stiftung Warentest, die den Trockner mit der Note Gut (1,8) zum Testsieger 01/2012 machte.
► Zum Blomberg TKF 7451 W50 Test

Blomberg TKF 7451 W50 Wärmepumpentrockner / A + / 1.68kWh / 7 kg / Trommelinnenbeleuchtung / Edelstahltrommel / weiß

Blomberg TKF 7451 W50 Wärmepumpentrockner / A + / 1.68kWh / 7 kg / Trommelinnenbeleuchtung / Edelstahltrommel / weiß

4.3 von 5 Sternen bei 202 Kundenbewertungen
4.3 von 5 Sternen

5. Platz

Hervorzuheben ist beim Miele T 8861 WP die einfache Bedienbarkeit und die große Auswahl an Trocknungsprogrammen. Wie es sich für ein Gerät von Miele gehört, ist der Wäschetrockner energieeffizient und mit seinem 8 kg Fassungsvermögen sehr leistungsstark und zuverlässig. Für diese Qualität muss man allerdings ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Mit rund 1.000 € gehört die Maschine zu den teuersten.
► Zum Miele T 8861 WP Test

Miele T 8861 WP Edition 111 Wärmepumpentrockner / A+ / 8 kg / Lotosweiß / Trommelbeleuchtung / Miele TwinPower

Miele T 8861 WP Edition 111 Wärmepumpentrockner / A+ / 8 kg / Lotosweiß / Trommelbeleuchtung / Miele TwinPower

4.8 von 5 Sternen bei 47 Kundenbewertungen
4.8 von 5 Sternen

6. Platz

Von Stiftung Warentest ebenfalls hoch gelobt wurde der AEG T59880. Dieser Wärmepumpentrockner kann durch seine sehr gute Energieeffizienz mit einem Verbrauch von 1,35 kWh überzeugen. Dem Hersteller AEG ist es gelungen, einen leistungsstarken und gleichzeitig äußerst sparsamen Wäschetrockner auf den Markt zu bringen. Der Trockner mit einer sehr großen Einfüllöffnung und Innenbeleuchtung ist besonders für Großfamilien und einen regelmäßigen Gebrauch geeignet.
► Zum AEG T59880 Test

AEG T59880 Wärmepumpentrockner / A++ / 7 kg / weiß / Heat Pump Technology / Große Einfüllöffnung

AEG T59880 Wärmepumpentrockner / A++ / 7 kg / weiß / Heat Pump Technology / Große Einfüllöffnung

4.1 von 5 Sternen bei 96 Kundenbewertungen
4.1 von 5 Sternen

7. Platz

Die aus Italien stammende und bei uns in Deutschland noch eher unbekannte Marke Zanussi fällt mit dem Zanussi ZTH 485 besonders positiv durch den erstaunlich niedrigen Energieverbrauch auf. Auch Stiftung Warentest lobte das Modell als “Allroundtalent”, denn fast jedes Wäschestück kommt in gleich guter Qualität und fast immer knitterfrei aus dem Trockner.
► Zum Zanussi ZTH 485 Test

Zanussi ZTH 485 Wärmepumpentrockner / A-40% / 7 kg / weiß / Starktrocken / Startzeitvorwahl

Zanussi ZTH 485 Wärmepumpentrockner / A-40% / 7 kg / weiß / Starktrocken / Startzeitvorwahl

4.4 von 5 Sternen bei 34 Kundenbewertungen
4.4 von 5 Sternen

8. Platz

Die großen Vorteile des Bosch WTW84161 bestehen insbesondere in der ausgezeichneten Funktionalität der Programme und der enormen Benutzerfreundlichkeit der Bedienung des Geräts. Über die vergleichsweise geringfügigen Nachteile – die teilweise störende Lautstärke, die fehlende Startzeitvorwahl und die fehlende Anzeige der Restdauer – kann man angesichts der markanten Pluspunkte hinwegsehen. Der Trockner ist ein für nahezu jeden Haushalt zu empfehlendes Produkt.
► Zum Bosch WTW84161 Test

Bosch WTW84161 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / Weiß / SelfCleaning Condenser / Unterbaufähig

Bosch WTW84161 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / Weiß / SelfCleaning Condenser / Unterbaufähig

4.8 von 5 Sternen bei 54 Kundenbewertungen
4.8 von 5 Sternen

9. Platz

Das sehr leise Laufverhalten, die automatische Reinigung des Kondensators, die qualitativ sehr gute gleichmäßige Trocknung der Wäsche und der geringe Stromverbrauch sind die Pluspunkte des Siemens iQ500 WT44W161. Einzig der hohe Anschaffungspreis könnte für einige Interessiere ein KO-Kriterium darstellen.
► Zum Siemens iQ500 WT44W161 Test

Siemens iQ500  WT44W161 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / weiss / duoTronic /  selfCleaning condenser

Siemens iQ500 WT44W161 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / weiss / duoTronic / selfCleaning condenser

4.2 von 5 Sternen bei 27 Kundenbewertungen
4.2 von 5 Sternen

10. Platz

Der Bosch WTW86563 bietet eine sehr gute und zuverlässige Trockenleistung. Der sehr niedrige Energieverbrauch und das große Fassungsvermögen sind Argumente für jede Familie, die viel Wäsche trocknen muss! Kleine Mängel, wie eine schwer bedienbare Sensorenleiste und der Geräuschpegel sollten bei der Kaufentscheidung mit einbezogen werden – ebenso wie der verhältnismäßig hohe Anschaffungspreis.
► Zum Bosch WTW86563 Test

Bosch WTW86563 Wärmepumpentrockner EcoLogixx 7S / A+ / 7 kg / Weiß / DuoTronic / AntiVibration Design

Bosch WTW86563 Wärmepumpentrockner EcoLogixx 7S / A+ / 7 kg / Weiß / DuoTronic / AntiVibration Design

3.9 von 5 Sternen bei 40 Kundenbewertungen
3.9 von 5 Sternen

11. Platz

Der Wäschetrockner TK Sport 2012 von Bauknecht ist ein grundsolides Gerät, welches alle wichtigen Funktionen beinhaltet. Besonders gut gefällt natürlich das energieeffiziente Trocknen der Wäsche. Zudem weist das Modell bei einem Preis von rund 500 € ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auf. Ein echter Pluspunkt ist die Auswahl an Spezialprogrammen, die andere Wäschetrockner nicht haben. Ein Beispiel hierfür ist das besonders für Sportler sehr interessante Sportprogramm. Allerdings ist bei diesem Trockner der relativ hohe Geräuschpegel sehr störend, sodass sich ein solcher Trockner eher nicht für die Wohnung, sondern eher für den Waschkeller eignet.
► Zum Bauknecht TK Sport 2012 Test

Bauknecht TK Sport 2012 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / Weiß

Bauknecht TK Sport 2012 Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / Weiß

4.2 von 5 Sternen bei 30 Kundenbewertungen
4.2 von 5 Sternen

12. Platz

Der Gorenje D 7462 J durch neuste Technologie begeistern. 15 Trockenprogramme und Features wie das moderne TwinAir System machen dieses Modell zu einem Spitzenmodell seiner Klasse. Die Wärmepumpentechnologie gewährleistet eine erhebliche Energieersparnis. Besonders für größere Haushalte ist dieses Wäsche schonendes Gerät geeignet. Wer auf effiziente Weise Wäsche trocknen möchte, wird deshalb an diesem innovativen Gerät viel Freude haben.
► Zum Gorenje D 7462 J Test

Gorenje D 7462 J Kondenstrockner / A-20% / 0.38 kWh / 7 kg / LED-Display / SensorCare-Trocknungssystem / weiß

Gorenje D 7462 J Kondenstrockner / A-20% / 0.38 kWh / 7 kg / LED-Display / SensorCare-Trocknungssystem / weiß

4.0 von 5 Sternen bei 41 Kundenbewertungen
4.0 von 5 Sternen

Ablufttrockner

1. Platz

Leichte Bedienung und eine überzeugende Trockenleistung sprechen für den Siemens WT34A100. Die Abluftanschlüsse befinden sich sowohl hinten als auch an der Seite, so das der Trockner recht variabel im Raum platziert werden kann. Nicht beirren lassen sollte man sich hier von der Energieeffizienzklasse C, die nahezu alle Ablufttrockner haben. Die Kunststofftür bei diesem Trockner wirkt dagegen leider nicht so elegant wie eine Glastür.
► Zum Siemens WT34A100 Test

Siemens WT34A100 Ablufttrockner / C / 6 kg / 3.2 kWh / Weiß / softDry-Trommelsystem / duoTronic

Siemens WT34A100 Ablufttrockner / C / 6 kg / 3.2 kWh / Weiß / softDry-Trommelsystem / duoTronic

4.2 von 5 Sternen bei 13 Kundenbewertungen
4.2 von 5 Sternen

2. Platz

Insgesamt zeigt sich der AEG Lavatherm 65170 AV als ein hervorragender Ablufttrockner, der bei einem fairen Preis-Leistungsverhältnis optimale Trockenresultate und eine große Programmvielfalt bietet. Bei der Verarbeitung des Gerätes kann man sich auch hier auf die altbekannte AEG Qualität verlassen. Stahltrommel und zuverlässiges Antrieb sind dazu geeignet, über Jahre hinaus trockene Wäsche für den Haushalt zu liefern.
► Zum AEG Lavatherm 65170 AV Test

AEG LAVATHERM 65170 AV Ablufttrockner / C / 7 kg / 3.9 kWh / Elektronisch gesteuerte Programme / Verlängerter Knitterschutz / weiß

AEG LAVATHERM 65170 AV Ablufttrockner / C / 7 kg / 3.9 kWh / Elektronisch gesteuerte Programme / Verlängerter Knitterschutz / weiß

4.4 von 5 Sternen bei 39 Kundenbewertungen
4.4 von 5 Sternen

3. Platz

Der Bauknecht TA Pure 7C Di zeigt durchaus einige Stärken. Eindeutiger Vorteil des Geräts ist der unschlagbar günstige Preis in der Anschaffung. Für weniger als 300€ können Schnäppchenjäger zuschlagen. Im Vergleich zu einigen Kondenstrocknern kann dieser Ablufttrockner auch mit guten Energiewerten punkten.
► Zum Bauknecht TA Pure 7C Di Test

Bauknecht TA Pure 7 C Di Ablufttrockner / C / 7 kg / Jeans-Programm / Schontrommel

Bauknecht TA Pure 7 C Di Ablufttrockner / C / 7 kg / Jeans-Programm / Schontrommel

4.0 von 5 Sternen bei 71 Kundenbewertungen
4.0 von 5 Sternen

4. Platz

Der schlicht anmutende Bomann WT 5016 fällt natürlich sofort durch seinen sehr günstigen Anschaffungspreis auf. Für ca. 200 Euro ist er bereits erhältlich. Der Bomann gehört dafür aber auch zu den Wäschetrocknern, die einen sehr hohen Stromverbrauch haben. Für den täglichen Gebrauch also nicht unbedingt geeignet, denn auch die Kurzprogramme können nicht unbedingt überzeugen. Aber: er macht seine Arbeit.
► Zum Bomann WT 5016 Test

Bomann WT 5016.1 Ablufttrockner / C / 6 kg / weiß

Bomann WT 5016.1 Ablufttrockner / C / 6 kg / weiß

3.5 von 5 Sternen bei 35 Kundenbewertungen
3.5 von 5 Sternen


Fragen und Antworten zu Wäschetrocknern

Bevor man einen Wäschetrockner kauft, sollten möglichst alle offenen Fragen geklärt sein. Daher möchten wir an dieser Stelle auf die wichtigsten Fragen eingehen, die für die meisten Käufer bei Ihrer Kaufentscheidung von Belang sind.


Welche Wäschetrocknertechnik passt zu mir?

Bis vor einigen Jahren standen die Wäschetrockner noch im Verruf, dass sie den Textilien aufgrund ihres thermischen Wirkungsprinzips auf Dauer mehr schaden als nutzen würden. Dieses Vorurteil kann bei den heutigen, modernen Geräten allerdings vollständig entkräftet werden. Durch eine Optimierung der Trommeln aber auch durch den Einsatz neuartiger Software und elektronischer Sensoren lässt sich selbst sehr empfindliche Wäsche bedenkenlos trocknen, ohne dass Ihr dabei mit Beschädigungen oder anderen Qualitätsverlusten rechnen müsst. Von der Bauart her haben sich die sogenannten Trommeltrockner in der Praxis durchgesetzt. Das physikalische Wirkungsprinzip ist vom Grundsatz her bei allen Gerätearten nahezu identisch. Unterschieden wird lediglich nach der Art, wie die, der Wäsche entzogene Feuchtigkeit nach dem Trocknungsvorgang im Innern der Maschine behandelt wird. Die Gerätehersteller bieten dementsprechend drei unterschiedliche Kategorien an, bei denen sich, je nach persönlicher Vorliebe und konkreten Raumverhältnissen, wiederum verschiedene Bautypen auswählen lassen.

Einfacher Aufbau und überschaubare Kosten – der Ablufttrockner

Ablufttrockner brauchen bestimmte räumliche Gegebenheiten

Diese Geräte sind rein äußerlich bereits daran erkennbar, dass die, der Wäsche entzogene Feuchtigkeit, mithilfe eines Schlauchs an die Außenluft abgegeben wird. Dabei wird vorausgesetzt, dass die feuchte Luft durch ein geöffnetes Fenster bzw. einen Durchbruch im Mauerwerk ins Freie geleitet werden kann und ein dafür geeigneter Standort für den Ablufttrockner zur Verfügung steht. Der Raum, den Ihr als Aufstellort wählt, sollte außerdem möglichst groß sein, da Geräte dieser Bauart zum ordnungsgemäßen Betrieb größere Luftmengen benötigen und diese ansaugen. Der Trockner sollte auch so aufgestellt werden, dass die Abluftleitung ein leichtes Gefälle aufweist, damit das Kondenswasser ungehindert, also staufrei austreten kann. Gegenüber anderen Gerätetypen arbeiten die Ablufttrockner im unteren Preissegment oft etwas geräuschintensiver, die konkreten Messwerte findet Ihr in den Testberichten und ein Vergleich lohnt sich hier oft, eventuell auch im Interesse des Nachbarschaftsfriedens. Das Hauptargument im Trockner Test beschränkt sich auf den günstigen Anschaffungspreis.

Die Kondenstrockner – energieintensiver bei flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten

Kondenstrockner sind günstig und haben einen Kondenswasserbehälter

Bei Eurer Wahl eines geeigneten Aufstellungsortes für den Kondenstrockner, müssen keinerlei räumliche Einschränkungen beachtet werden. Es handelt sich bei dieser Bauart um ein in sich geschlossenes System, das mit einem internen Wärmeaustauscher ausgestattet ist und einen Abflussschlauch überflüssig macht. Das Kondenswasser wird in einem speziellen Behälter aufgefangen, der nur in regelmäßigen Abständen geleert werden muss. Moderne Geräte besitzen dazu eine optische oder akustische Anzeige des Wasserstandes, bzw. schalten beim Erreichen der maximalen Füllhöhe des Wassertanks automatisch ab. Als Nachteil wird mitunter empfunden, dass sich die Raumluft während des Betriebs aufwärmt, was besonders im Sommer als störend empfunden wird aber dagegen während der kalten Jahreszeit durchaus seine Vorteile hat.

Wärmepumpentrockner sind energieeffizient und schonen die Wäsche

Wärmepumpentrockner bestechen durch Energieeffizienz

Die beim Trocknungsvorgang erzeugte warme Luft bleibt im Geräteinneren des vollständig in sich geschlossenen Systems erhalten und muss durch die integrierte Wärmepumpe nicht mehr vollständig aufgeheizt werden. Das spart in allererster Linie viel Zeit und damit gleichzeitig eine Menge Energie. Besonders bei einem größeren Wäscheaufkommen haben sich die teilweise deutlich höheren Anschaffungskosten dieser Geräte sehr schnell amortisiert. Die Wärmepumpentrockner verfügen darüber hinaus über eine ausgezeichnete Gehäuseisolierung, die einen sehr geräuscharmen Betrieb bei gleichzeitig sehr hoher Energieeffizienz möglich macht. In Praxistests hat sich außerdem gezeigt, dass Wärmepumpentrockner, auf Dauer gesehen die Wäsche merklich schonen, da sie mit geringeren Temperaturen als die traditionellen Geräte auskommen und den Aufstellraum deutlich geringer aufheizen.

Welcher Wäschetrockner darf es nun sein? Für alle drei vorgestellten Gerätearten sind im Fachhandel verschiedene Bauformen erhältlich, wie Sie Euch sicher bereits von den Waschmaschinen geläufig sind. Ob Ihr Euch für einen Front- oder Toplader entscheidet, hängt in erster Linie von den persönlichen Gewohnheiten, aber auch von den ganz konkreten räumlichen Verhältnissen bei Euch vor Ort ab. Bei der Auswahl lohnt es sich auf alle Fälle, den Energieverbrauch der Geräte aufmerksam zu vergleichen. Die Hersteller sind allerdings erst seit kurzer Zeit gesetzlich verpflichtet, hierbei verbindliche Angaben zu veröffentlichen. Wesentlich für die Kaufentscheidung sollte auch die Höhe des regelmäßigen Wäscheaufkommens sein. Letztendlich spielt es aber auch eine entscheidende Rolle, ob Ihr während der wärmeren Monate im Jahr eventuell vielleicht doch hin und wieder die gute, alte Wäscheleine benutzen wollt.


Wo kann der Wäschetrockner aufgestellt werden?

Ein weiteres maßgebliches Kriterium, welchen Trockner Ihr Euch anschaffen solltet, ist der Aufstellungsort. Um einen preisgünstigen Ablufttrockner aufzustellen, sollte die Möglichkeit bestehen, den Abluftschlauch des Geräts ins Freie zu leiten. Der gewählte Raum muss also ein spezielles Abluftsystem oder zumindest ein Fenster, durch das der Schlauch ins Freie gehängt wird, haben. Da Ablufttrockner die warme, feuchte Luft nicht herunterkühlen, arbeiten sie recht energiesparend und sind zudem kostengünstig in der Anschaffung.

Der Frontlader

Ein Frontlader-Wäschetrockner benötigt zum Öffnen der Trommel genügend Raum, um die großflächige Tür dieser Geräte vollständig öffnen zu können. Da während des Befüllens auch der Wäschekorb vor dem Trockner Platz finden soll, ist eine geräumige Waschküche oder ein ausreichend großer Raum in der Wohnung für diese Geräte der richtige Platz. Front und TopladerDurch die große Tür ist das Befüllen des Wäschetrockners sehr komfortabel möglich, zumal viele Geräte mit einer Innenraumbeleuchtung ausgestattet sind. In engen Räumen jedoch wird der Platz oft knapp, zumal ja auch noch der Wäschekorb während des Befüllens vor dem Wäschetrockner Platz finden muss.
Standardmäßig haben die Frontlader eine Höhe von rund 85 cm, eine Breite von 60 cm und eine Tiefe von 58 bis 63 cm.

Der Toplader

Hier eignen sich Toplader-Wäschetrockner, die auch in den Nischen einer kleinen Wohnung Platz finden, besser. Die Geräte benötigen zudem durch die aufrecht eingehängte Trommel eine deutlich geringere Stellfläche als ihr großen Brüder. Damit Ihr bei einem Toplader-Wäschetrocker den Deckel der Trommel bequem nach oben hin öffnen könnt, muss über dem Gerät genügend Raum sein. Dies kann gerade in Dachwohnungen unter den Dachschrägen schwierig sein. Da Ihr Euch zum Befüllen des Trockners nicht bücken müsst, sondern die Wäschestücke bequem von oben in die Trommel legt, eignen sich diese Trockner auch gut für Personen, die auf besonders ergonomische Haushaltsgeräte angewiesen sind. Allerdings ist die Trommelgröße der Toplader, bedingt durch die aufrechte Bauweise, begrenzt und fasst deutlich weniger nasse Wäsche als ein Frontlader. Toplader-Wäschetrockner eignen sich deshalb eher für den kleinen Haushalt.

Platzsparende Lösungen

Das Aufstellen eines Wäschetrockners benötigt in der Regel weniger Platz als ein Wäscheständer. Dennoch ist manchmal schwierig, eine passende Stellfläche für das Gerät zu finden.

good Sofern die Möglichkeit besteht, den Trockner in einem eigenen Waschraum mit Fenster unterzubringen, findet hier jedes der vorgestellten Modelle Platz.

good Habt Ihr allerdings nur wenig Raum zur Verfügung, könnt Ihr den Wäschetrockner platzsparend auf der Waschmaschine positionieren.

good Ein einfacher, kostengünstiger Zwischenbaurahmen sorgt für sichern Halt des Trockners, auch wenn die Waschmaschine beispielsweise im Schleudergang leicht vibriert. Alternativ sichern Antivibrationsmatten, die unter die Waschmaschine und den Wäschetrockner gelegt werden, das Gerät vor dem Herunterfallen oder Verrutschen. Ein Vorteil dieser sogenannten Waschsäule ist, dass Ihr die feuchte und schwere Wäsche nicht von der Waschmaschine zum Trockner transportieren müsst, sondern die Wäsche direkt aus der Waschmaschine in den darüberliegenden Trockner geben könnt.

good Bewährt hat sich auch der Einbau des Wäschetrockners unter der Arbeitsplatte der Küche. Es gibt bereits dekorfähige Modelle, die sich auch optisch perfekt in die Küche einfügen. Moderne Kondensations- oder Wärmepumpentrockner geben leicht warme Luft an die Umgebung ab, sodass Ihr bei dieser Lösung sogar noch Heizkosten spart.

good Für einige kommt am Ende aber vielleicht auch nur ein Waschtrockner, bei dem Waschen und Trocknen in einer Maschine erfolgt, in Betracht.


Wie viel Fassungsvermögen sollte der Trockner haben?

Das Fassungsvermögen des Wäschetrockners sollte sich am Fassungsvermögen Eurer Waschmaschine orientieren. Die Hersteller von Waschmaschinen beziehen ihre Gewichtsangaben auf trockene Wäsche; während die Hersteller von Wäschetrocknern die Füllmenge auf feuchte Wäsche beziehen. Durch die enthaltene Feuchtigkeit ist die gewaschene Wäsche natürlich deutlich schwerer. Können in Eurer Maschine 6 kg Wäsche gereinigt werden, sollte die Trommel des Trockners mindestens 8 kg Wäsche aufnehmen können. In Singlehaushalten genügt ein Fassungsvermögen des Wäschetrockners von drei bis fünf Kilogramm, während sehr große Familien am Besten ein Gerät wählen, das bis zu 9 Kilogramm Wäsche pro Füllung trocknen kann. Die marktüblichen Modelle in unserem Wäschetrockner Test haben in der Regel ein Fassungvermögen von 6-8 kg, dass für die meisten Haushalte ausreichend ist.
Gerade wenn Ihr viel Wäsche zu waschen habt, solltet Ihr Eurem Rücken zuliebe darauf achten, dass Waschmaschine und Wäschetrockner im selben Raum Platz finden und optimal aufeinander abgestimmt sind.


Videoquelle: Oekoinstitut / YouTube